Donnerstag, 6. August 2015

Auberginen-Feta-Creme mit gebratenen Champignons

Ich habe ja meine Vorliebe für Auberginencreme schon erwähnt. Und da die Grillsaison mit aller Macht losbricht und diese Creme sowohl zu Fleisch als auch zu gegrilltem Gemüse ganz großartig schmeckt, habe ich sie selbst hergestellt.
Wahrscheinlich war es ein Fehler, denn ich habe prompt von Freunden einen Dauerauftrag für die nächsten 35 Grillevents bekommen...


1 kg Auberginen
2 Packungen Schafskäse fettreduziert (360 g)
3 – 4 Knoblauchzehen
Saft einer Zitrone
Pfeffer, Oregano, Curcuma, evt Salz

Auberginen halbieren, im Backofen bei 240 ° braten oder grillen, bis die Schale schwarz wird und das Fruchtfleisch weich ist. Die Schale lässt sich dann ganz gut abziehen. Das Fruchtfleisch sollte man in einem Sieb für 10 Minuten abtropfen lassen, am besten drückt man noch Flüssigkeit mit einer Gabel oder einem Löffel raus.
Knoblauch schälen. Auberginen, Knoblauch, Salakis zusammen mit dem Zitronensaft pürieren und mit Pfeffer, Oregano und eventuell Salz abschmecken. Ich habe kein Salz genommen, weil ich den Salakis schon salzig genug fand. Mir reichten auch drei Knoblauchzehen, und weil ich mich gefragt habe, warum die Auberginencreme bei meinem Griechen eher orange ist, fiel mir dann noch ein, dass ein Teelöffel Curcuma nicht verkehrt sein kann.
Ergibt 6 Portionen als Beilage
Pro Portion:
140 kcal
5,9 g Fett
5,8 g Kohlenhydrate
13,9 g Eiweiß




 Dazu habe ich für mich zuhause Champignons gebraten. Die schmecken nicht wie beim Griechen, aber sie sind ja auch nicht eingelegt und daher wesentlich weniger ölig. Lecker waren sie aber!


Gebratene Champignons
400 g Champignons
1 EL Olivenöl
Pfeffer, Salz, Paprika, Petersilie, Oregano, Majoran, Zitronensaft
Champignons putzen, nicht waschen. In einem Esslöffel Öl bei nicht zu hoher Temperatur ca. 10 - 15 Minuten braten. Sie dürfen gerne Farbe bekommen. Zum Schluss würzen und einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben.
Ergibt 2 Portionen
Pro Portion
86 kcal
7,2 g Fett
1,2 g Kohlenhydrate
5,4 g Eiweiß









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen