Mittwoch, 11. November 2015

Chiamehl-Brötchen

Seitdem ich letztens diese Brötchen mit den Sesam-, Lein- und Chiasamen gebacken habe und dabei feststellte, dass es gar keine Hexenkunst ist, leckeres Zeug selbst zu backen, hat mich der Ehrgeiz gepackt.
Brötchen! Selber backen! Viele Sorten! Yippie ah yeah, Fertigwarenbacke!
Heute wurden es Brötchen aus Chia- und Leinsamenmehl.
Das Chiamehl ist neu in meiner Sammlung und nicht nur da. Ich habe es netterweise vom Low Carb Shop, in dessen Sortiment es auch neu ist, zugeschickt bekommen und bin sehr angetan davon.

Chiabrötchen

80 g Chiamehl
80 g Leinsamenmehl
1 Backpulver
3 Eier Größe M
250 g Magerquark
20 g Chiasamen
20 g Leinsamen
Salz, Süßungsmittel

Eier und Quark verrühren. Die Mehle mit Backpulver, Salz und Süßungsmittel mischen und nach und nach unter die Quark-Ei-Mischung rühren. Dabei Wasser nach Bedarf zugeben, bis der Teig kompakt, aber formbar ist und schwer vom Mixquirl reißt.
Mit angefeuchteten Fingern Brötchen formen und mit der Oberseite in den Chia- und Leinsamen wälzen.
Bei 180 ° Umluft etwa 35 - 40 Minuten backen.
Die Brötchen bekommen eine schöne Kruste und eine tolle feinporige Krume!
Optisch sehen sie wie gute Roggenbrötchen aus, nur ohne Zuckercouleur. Und geschmacklich sind sie prima.

Die Teigmenge ergab 8 kleine Brötchen.
Pro Portion (2 Brötchen)
249 kcal
11 g Fett
4,6 g KH
28,2 g Eiweiß




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen