Sonntag, 15. November 2015

Putencurry mit Kokos-Erdnuss-Ingwer-Sauce

Ich mag die asiatische Kücher sehr gerne, solange sie nicht nur nach Schärfe schmeckt. Das ist ja das Schöne am selbst Kochen: man hat in der Hand, wie scharf es wird.
Dieses Curry wurde ordentlich würzig, aber man schmeckt noch alle Zutaten heraus ;)


Putengeschnetzeltes indisch mit Kokos-Erdnuss-Ingwer-Sauce

1 Zwiebel
400 g Fleisch oder Geflügel (ich hatte Putenschnitzel)
1 Dose Kokosmilch light
2 EL Erdnusscreme
1 EL Currypaste
Salz, Ingwer, Curry, Zitronensaft

Die Zwiebel fein würfeln, mit dem in Streifen geschnittenen Fleisch anbraten und fertig garen.
Mit der Kokosmilch ablöschen, die Erdnusscreme und die Currypaste unterrühren, das Ganze aufkochen lassen, salzen und mit frisch geriebenem Ingwer, Zitronensaft, Curry abschmecken.

2 Portionen
Pro Portion
508 kcal
27,3 g Fett
6,4 g KH
55,9 g Eiweiß







Dazu habe ich Carbzone Fusilli gegessen, die direkt in der Sauce gekocht wurden.
So waren sie ganz ok und haben den geilen Saucengeschmack einigermaßen aufgesaugt beim Garen.
Besser als Shiratakis sind sie schon, aber es geht einfach nix über echte Pasta.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen