Freitag, 20. November 2015

Steckrübeneintopf - Das Richtige für herbstliches Schmuddelwetter!



Ich bin ja bekanntermaßen großer Fan der Steckrübe. Auch als deftigen herbstlichen Eintopf  mit den Schinkenwürfelchen und Würstchen mag ich die dolle Knolle. Und weil es draußen grade so richtig schäbig-grau-nieselig wird, kann so ein Eintopf nicht verkehrt sein, wenn man nach Hause kommt.

Steckrübeneintopf

1 kg Steckrübe

75 g Schinkenwürfel fettarm
200 g Möhren
100 g Sellerie
100 g Porree
200 g Geflügelwürstchen
60 g Kartoffelfasern
Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Majoran

Suppengemüse in feine Würfel bzw Ringe schneiden. Mit den Schinkenwürfeln anbraten, 1 Löffel Tomatenmark mit anschwitzen, mit Brühe ablöschen und ca. 10 Minuten kochen. Die Steckrübe in mundgerechte Scheiben oder Würfel schneiden, in den Topf geben und mit soviel Brühe auffüllen, dass das Gemüse bedeckt ist. Kochen, bis die Steckrüben gar sind.
Wer den Eintopf so richtig schön sämig haben möchte, gibt die Kartoffelfasern noch dazu.


Ergibt 4 Portionen
Pro Portion
251 kcal
6,6 g Fett
20,3 g KH
16,7 g Eiweiß


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen