Montag, 15. Februar 2016

Guacamole

Dass Avocados zwar sehr fetthaltig sind, dafür aber die gesunden ungesättigten Fettsäuren enthalten, wissen wir ja. Ich mache daraus gerne mal diesen leckeren mexikanischen Dip, der nicht nur zu Nachos und co schmeckt, sondern auch zu Kurzgebratenem oder zu Gemüsesticks. Oder als Brotaufstrich.
Das Problem bei Avocados ist bloß immer, dass die Zeitspanne zwischen "noch nicht reif" und "jetzt isse tot" gefühlte 15 Minuten beträgt...

2 reife kleine Avocados, je 200 g
60 g Cocktailtomaten
1/2 Bund Petersilie oder Koriander
50 g griechischer Joghurt
Pfeffer, Salz, Zitronensaft, Cayenne, Knoblauch

Die Avocados halbieren, den Kern und die Schalen der Früchte entfernen. Das Fruchtfleisch in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zermusen und sofort Zitronensaft dazugeben, dann wird die Guacamole nicht braun. Man kann auch den Stabmixer nehmen, aber ich habe ganz gerne noch ein paar kleine Stückchen in dem Dip.
Petersilie oder Koriander hacken, die Tomaten in kleine Würfel schneiden (ich entferne das Innere, es verliert sonst zuviel Wasser). Zu den Avocados geben, mit dem Joghurt verrühren.
Mit Pfeffer, Salz, Cayenne und Knoblauch (hier nehme ich Knoblauchgranulat, aber frischen Knofi ganz fein hacken geht natürlich auch) abschmecken.

Die Menge ergibt 4 Portionen als Beilagendip.
Pro Portion

240 kcal
24,7 g Fett
1,7 g Kohlenhydrate
2,7 g Eiweiß




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen