Sonntag, 28. Februar 2016

Hähnchenfilets überbacken

Ich bin ja großer Fan von überbackenem Essen, das man sich selbst im Ofen überlassen kann. Der Blick in den Kühlschrank gab dann die Zutaten praktisch vor ;)

Hähnchenfilets scharf überbacken

500 g Hähncheninnenfilets
400 g Champignons
2 mittlere Zwiebeln
1 Becher Crème Légère
2 EL Tomatenmark
75 g Gratinkäse (ich nehme den fettreduzierten. Muss man natürlich nicht)
Pfeffer, Paprika, italienische Kräuter, Liebstöckel, Harissa, Knoblauch

Hähnchen rundum anbraten, aus der Pfanne nehmen. Die in halbe Ringe geschnittenen Zwiebeln in der Pfanne anbraten, bis sie glasig sind. Die in Scheiben geschnittenen Champignons dazu geben und kräftig mitbraten. Sie verlieren sehr viel Wasser, also keinen Deckel auf die Pfanne legen, damit das Wasser verdunsten kann. Sonst wird das Gericht bzw die Sauce zu wässrig.
Tomatenmark und 1 TL Harissa mit heißem Wasser verrühren und würzen. Die Crème Légère unterrühren. Man kann natürlich genausogut Frischkäse, Sahne oder Schmand nehmen.
Die Zwiebel-Champignon-Mischung in eine Auflaufform geben, das Geflügel darüberlegen und alles mit der Tomatensauce begießen. Den geriebenen Käse darüberstreuen und den Auflauf für ca. 10 - 15 Minuten bei 180° Umluft dem Ofen überlassen.

Ergibt 2 Portionen
Pro Portion

521 kcal
17,6 g Fett
11,4 g KH
74,6 g Eiweiß

Wegen des hohen Eiweißanteils macht das Gericht für locker 6 - 8 Stunden richtig satt.

Tipps: Harissa ist eine nordafrikanische scharfe Würzpaste, in der Chili, Kreuzkümmel, Koriander und  Knoblauch enthalten sind. Ich mag das Zeug, dosiere es aber sparsam - in diesem Rezept reichte ein Teelöffel für eine angenehme Würze, die nicht überdominant war.
Liebstöckel benutze ich gerne als würzigen Salzersatz.
Geflügel mariniere ich meistens mit einer Mischung aus Öl, Sojasauce, Zitronensaft, Knoblauch und Rosmarin. Es wird dadurch wunderbar zart und bleibt auch nach dem Überbacken im Ofen schön saftig.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen