Samstag, 9. April 2016

30! In Worten: Dreißig! Kilo! Hach!

An diesem verdammten letzten Kilo habe ich wochenlang herumgedoktort.
Es wollte und wollte sich einfach nicht verabschieden. Dazu muss ich vielleicht feststellen, dass ich zurzeit massiven Stress habe und ständig Schokolade brauche. Ok, es ist die dunkle mit mindestens 85% Kakaoanteil, aber Kalorien hat die ja auch...

Ja, wie auch immer - das dreißigste Kilo ist endlich weg.
Ich habe mich wahnsinnig gefreut und war ganz euphorisch
Das muss belohnt werden, fand ich.
Also ging ich mit meiner Kreditkarte bewaffnet in die Stadt.
Als Erstes ging es in ein Wäschegeschäft.
Ich brauchte neue BHs und weil ich bevorzugt Sport-BHs getragen habe, die einiges an Gewichtsverlust mitmachen, wusste ich nicht, welche Größe ich jetzt brauche. Die nette kompetente Verkäuferin half mir da weiter und ich gab dort schon so einiges aus. Gut sitzende BHs in großen Größen kosten halt... ich wette, einige von euch nicken grade verständnisvoll
Naja, und wo ich schonmal im Kaufrausch war, ging ich gleich mal rüber zu Douglas.
Ich achte ja sowieso viel mehr auf mein Äußeres, seit ich gut abgenommen habe (auch vorher bin ich nicht mit fettigen Haaren oder dreckigen Fingernägeln herumgelaufen, aber jetzt habe ich wieder viel mehr Spaß an hübschen Klamotten und einem gepflegten Äußeren, wozu auch ein gutes Make-up gehört. Ich bin es mir wert.) und ich habe dort eine freundliche und hilfsbereite Douglette angetroffen, die sich viel Zeit für mich nahm. Ich war ungeschminkt, hatte aber die Sachen bei mir, die ich normalerweise benutze und habe mich dann entsprechend beraten lassen, was ich ändern oder verbessern kann.
Die wirklich tolle und super nette Frau hat eine gute Stunde an mir herumgemalt, mir jeden Schritt begründet und erklärt und durfte mir auch so einiges verkaufen.
Ich habe also auch bei Douglas eine Menge Geld gelassen, fühlte mich aber hinterher ganz großartig, schön und strahlend. Und genau das habe ich dann auch ausgestrahlt, denke ich.
Denn, oh Wunder, ich wurde  angeflirtet! Nicht plump, sondern charmant und freundlich-witzig. Gut, der Mann war jetzt nicht unbedingt mein Typ, aber er war nett, freundlich und wir gingen einen Kaffee trinken und trennten uns dann unverbindlich.
Das war einfach mal Balsam für meine Seele: die Bestätigung, dass ich noch lebe, positiv wahrgenommen werde und tatsächlich attraktiv sein kann. Auch wenn ich immer noch viel zu dick bin.

Ich hatte einen tollen Tag und mochte mich selbst so richtig gut leiden.
Ist das nicht schön? ;)



Kommentare:

  1. Doch, das ist richtig schön!
    Gratuliere von Herzen!
    :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das ist soooooo toll! Ich freue mich für Dich mit - genial - Glückwunsch!

    AntwortenLöschen