Montag, 25. April 2016

Käse-Kirsch-Schoko-Sünde in Kuchenform

Es gibt diese Momente, wenn es etwas Besonderes sein muss... besonders kalorienreich, kohlenhydratlastig und besonders lecker.
Ich habe mich mit diesem sauleckeren Kuchen von meinen Kollegen und dem Wohnbereich verabschiedet und wollte zum Abschied zeigen, dass man auch low carb schlemmen kann. Nach der einhelligen Meinung ist mir das auch gelungen :)

Käse-Kirsch-Schoko-Sünde

Für den Teig:
100 g Mandelmehl
50 g gemahlene Mandeln
80 g Butter
1 Päckchen Backpulver
1 Ei (L)
100 g Milch
25 g Kakaofasern

Alle Zutaten miteinander verrühren. Süßungsmittel nach Geschmack dazugeben, den Teig  mit dem Saft der Kirschen soweit verdünnen, dass er sich gut in einer Backform oder auf dem Backblech ausstreichen lässt.

750 g Speisequark Magerstufe
200 g Frischkäse 5% Fett
1 Ei (L)
30 g Eiweißpulver Vanille, evt. Guar- oder Johannisbrotkernmehl
1 Glas Natreen Schattenmorellen
1 Packung Paradiescreme Vanille oder Natreen Vanillepudding
200 ml Milch, 1,5 %

Alles außer den Kirschen miteinander verrühren und gut durchmixen. Nach Bedarf süßen.

Die abgetropften Kirschen auf dem Teigboden verteilen und bei 180° für  15 Minuten vorbacken.
Die Quarkmasse auf den Boden geben und den Kuchen für ca. 1 Stunde bei 180 ° Umluft backen. Hier müsst ihr mit Stricknadel oder Holzstäbchen testen, wann nichts mehr haften bleibt und der Kuchen durchgebacken ist.



Die Menge reicht für eine normalgroße runde Backform für einen Kuchen mit 12 Stücken.

Ein Stück hat

216 kcal
10,9 g Fett
10,9 g KH
17,2 g Eiweiß

Kommentare:

  1. Hallo!
    Wow das sieht echt lecker aus! Ich mache selber gerade eine low-carb Diät und muss sagen der Kuchen Entzug trifft mich am härtesten :D Da ist es gut zu sehen, dass solche Nachspeißen auch ohne viele Kohlehydrate machbar sind.
    Blöd ist ja auch, dass ich oft zu Freunden zu einem Kaffee eingeladen werde und oft machen die dann auch was Süßes. Ich bin dann immer hin und her gerissen, weil ich nicht unhöflich sein will, aber auch nicht meine Diät über den Haufen schmeißen will :P
    Naja, ich hab jetzt letzte Woche so Kohlehydratblocker für mich entdeckt:
    https://www.vitaminexpress.org/de/kohlenhydratblocker
    Die nehm ich jetzt einfach beim Kuchen essen, dann muss ich nicht unhöflich sein und bleib low-carb trotzdem treu :)
    Ich würde mich jedenfalls über weitere low-carb Nachspeisen-Rezepte sehr freuen :))
    -Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Hatte das Rezept am Wochenende probiert (aber mit Vollfettprodukten) - war sehr lecker und hat allen geschmeckt! Und das sind alles nicht-LC(HF)-Esser ;-)

    Danke fürs Rezept!
    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein positives Feedback!
      Es freut mich, dass dir und deinen Mitessern der Kuchen geschmeckt hat ;)

      LG
      Cabernet

      Löschen