Samstag, 7. Mai 2016

Scampi-Spieße auf mediterranem Gemüse

Ich glaube, dass ich noch nie so experimentier- und kochfreudig war wie jetzt, seit ich mich low carb ernähre. Das gefällt mir gut, auch wenn es Zeit kostet.
Aber es macht mir auch Spaß, mir neue Gerichte auszudenken, die schmecken könnten.
Klar, das eine oder andere völlig misslungene Gericht war auch schon dabei, aber meistens klappt es gut.
Heute habe ich zum ersten Mal Scampi-Spieße zubereitet. War lecker und mit dem Riesenberg an Gemüse war ich mehr als satt. Ich habe einiges davon 3 Stunden später gegessen ;)


Scampi-Spieße auf mediterranem Gemüse

2 Scampi-Spieße
10 ml Olivenöl
150 g Zucchini
150 g Aubergine
1 Zwiebel
1 rote Paprika, 150 g (oder aus optischen Gründen je 1/3 rote, gelbe und orange Paprika)
100 g Champignons

Die tiefgefrorerenen Scampi-Spieße auftauen, abspülen und trockentupfen.
Aus Knoblauch, Zwiebel, Öl, Zitronensaft,  1 Piri-Piri (eingelegte Chilis), Sojasauce, Austernsauce eine Marinade anrühren und die Spieße einige Stunden darin ziehen lassen.
Eine kleine entkernte Piri-Piri reicht aus, wenn ihr nicht grade eine Karriere als Feuerspucker anstrebt und ich empfehle das gründliche Händewaschen, bevor ihr mit den Fingern in die Nähe eurer Augen kommt ;)

Das Gemüse waschen, putzen und in Scheiben, Streifen, Stücke oder Ringe schneiden, wie es euch gefällt.

Die Spieße in einer Pfanne anbraten und für ca. 10 Minuten garen. Sie brauchen keine weitere Würze, wenn sie lange genug mariniert wurden.
Wenn sie gut sind, aus der Pfanne nehmen.
Das Gemüse in einem Löffel Öl oder in der restlichen Marinade anbraten und bissfest garen. Ich habe die Reste der Marinade genommen, da bekam das Gemüse gleich ordentlich Schärfe und Würze dank Knofi und Chili.
Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Oregano, Thymian oder sonstigen Kräutern abschmecken.

Bis hierhin hat das Gericht bei einer wirklich großen Portion, deren Gemüseanteil ich gar nicht in eins aufbekam, als Hauptmahlzeit

415 kcal
13,7 g Fett
20,7 g KH
46,6 g Eiweiß

Man kann die KHs noch reduzieren, indem man grüne Paprika nimmt oder sie ganz weglässt. Ich habe am Ende der Garzeit einen Löffel Creme fraiche an das Gemüse getan, weil ich einfach ein Saucenfan bin und die Scampi ja schon ohne Sauce daherkommen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen