Freitag, 24. Juni 2016

Low Carb Nudeln im Test

So richtig leckere Nudeln... wer vermisst sie nicht ab und an?
Wie bestimmt viele von euch habe ich Ersatzprodukte gesucht und probiert.

Da gibt es dann die Shiratakis als Nudeln oder in Reisform. Bevor ich die noch einmal esse, kaue ich lieber auf einem Knorpel herum, der schmeckt auch nicht schlimmer.
Shirataki haben den Vorteil, dass sie kaum Nährstoffe und damit kaum Kalorien und KHs haben. Der Geschmack ist allerdings der Grund, warum ich sie nicht mag.


Dann habe ich mal Protein Pasta von Carb Zone getestet. Nun ja, besser als die Shiratakis fand ich sie schon, aber überzeugen konnten sie mich nicht. Genießbar waren sie nur, wenn man sie direkt in der Bolognese gekocht hat.
100 g haben 323 kcal und 14 g KH, das geht an sich.

Als nächstes habe ich die Layenberger low carb Protein Pasta probiert.
Die schmecken auch nicht wie richtige Nudeln, aber ich finde sie besser als die anderen beiden oben. Der Vorteil ist, dass sie Sauce besser aufsaugen. Der Preis ist allerdings völlig unangemessen hoch.
100 g haben 364 kcal und 14,8 g KH.


Der letzte Kauf waren Zec Nutrition low carb Nudeln.
Die kommen meiner Meinung nach geschmacklich noch am ehesten an Vollkornnudeln heran und ich fand sie am besten von allen bisher probierten Sorten.


100 g haben 288 kcal und 10,5 g KH.
Bei denen bleibe ich, wenn ich tatsächlich mal Lust auf Nudeln habe.
Schön wäre es, wenn sie nicht nur als Tagliatelle angeboten würden, sondern auch als Penne oder Fusilli. Aber irgendwas ist ja immer ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen