Donnerstag, 9. Juni 2016

Spargelzeit!

Ich liebe ihn. Immer schon. Und dank seiner inneren Werte ist er ja tauglich für jede Diät dieser Welt, auch für uns low carbler. Ob roh im Salat, gebraten, gekocht, überbacken oder als Süppchen - her damit!
Die Beilage Sauce Hollandaise ist jetzt mehr was für die LCHF-Fraktion, ich mache eine weniger fettige Sauce.


Aber vor allem koche ich Spargel NIE in Wasser, das nimmt einfach zuviel Geschmack weg.
Ich packe die geschälten Stangen in Alufolie, bestreue sie mit Salz und Erythrit, belege sie mit Zitronenscheiben (oder der Zitrone aus der Flasche) und ein paar Butterflöckchen. Ab in den Ofen für ca. 25 Minuten bei 180 - 200° - fertig.
Je nach Menge des Spargels und Dicke der einzelnen Stangen ist das Ergebnis dann nicht weich, sondern hat noch Biss, genau wie ich es mag.
Die Stangen wickel ich dann in Kochschinken und esse sie mit meinem Dressing.
Dafür nehme ich pro Portion
75 g Saure Sahne
50 g Creme Legère
30 g fettreduzierte Majo (50%)
und würze das mit Salz, Pfeffer, Petersilie, Dill und Cayenne. Ach ja, ein Löffelchen Kräutersenf kommt auch noch rein.

Das Dressing hat dann
319 kcal
30,3 g Fett
6,8 g KH
3,9 g Eiweiß

Mit dem Spargel - ich nehme ein Pfund pro Person- und 150 g Kochschinken habe ich eine gute Mahlzeit für unter 600 kcal und unter 18 g KH. Dank des hohen Eiweißgehalts sättigt es sehr gut und weil es kalt bzw zimmerwarm gegessen wird, eignen die Spargelröllchen sich gut für warme Abende.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen