Donnerstag, 14. Juli 2016

Ach komm, ein Stückchen Kuchen kannst du doch...

GrummelMotzGrantel!
Letztens habe ich mich mit einer Kollegin unterhalten. Wir kennen uns noch nicht so gut und lange, weil wir beide relativ neu sind. Ich hab ihr so erzählt, dass ich mit LC 30 Kilo abgenommen habe und noch mehr abnehmen will. Das vorher-nachher-Foto hatte ich grade nicht parat, aber sie war auch so schon beeindruckt (da ich ja immer noch massiv übergewichtig bin, sehe ich quasi den Gedanken "Wie hat die denn bloß vorher ausgesehen?" oft ganz plastisch über uns schweben...)

Wie auch immer. Jedenfalls unterhielten wir uns über Ernährung, Lebensmittel, mein heutiges Abendessen und auch darüber, wie mir das geringere Gewicht im Berufsalltag mit der vielen Lauferei im Haus zugute kommt.
War ein ganz gutes Gespräch, ganz kollegial, freundschaftlich und respektvoll und positiv.
Dachte ich jedenfalls bis zu dem Moment, in dem sie mir ein Stück vom Nachmittagskuchen für die Bewohner anbot.
Es gab frischgebackenen Zwetschgenkuchen mit Sahne. Toll, ja. Aber nichts für mich und ich war auch gar nicht wild darauf, das war einfch mal keine Versuchung, der ich mühevoll hätte widerstehen müssen.
Die Kollegin drängte nun aber ziemlich nachdrücklich, ich solle doch ein Stückchen mit essen. Sie selbst und die anderen Kolleginnen aus der Pflege aßen die Stücke, die die Bewohner nicht haben wollten.

Ich bin mir da echt nicht sicher:
wollten die Kolleginnen einfach nur nett sein und ein Stück Kameradschaft herstellen (es gibt da diesen Antagonismus zwischen Pflege und Betreuung im Wohnheim. Manche Menschen denken sehr im WIR gegen DIE, anstatt miteinander zu arbeiten. Unser Beruf ist schwer genug, miteinander geht es einfacher) mit dem gemeinschaftlichen Essen?
Aber ich wollte ja nicht und hatte der einen Kollegin grade noch erklärt, dass Weißmehlprodukte eben nicht mehr zu meiner Ernährung passen.
Oder wollten die meine Diät aus welchen Gründen auch immer torpedieren, indem sie mir Kuchen aufdrängen?
Ich möchte echt daran glauben, dass das einfach Unwissenheit oder Gedankenlosigkeit war.
Aber doof fand ich es schon.




Kommentare:

  1. Ich würde der Kollegin nichts bösen unterstellen, im Gegenteil. Ich denke viel mehr, dass sie mit einem Stückchen Kuchen ein positives Gefühl verbindet. Mal kurz raus abschalten von der Arbeit und genießen. Daran wollte sie dich einfach teilhaben lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile bin ich mir da auch sicher ;)

      Löschen
    2. Das freut mich :) Auch wenn es viele mit bösen Absichten gibt, der Großteil der Menschen ist doch ganz okay.

      Löschen