Freitag, 6. Januar 2017

Die dicke Frau lacht!

Ich habe ja vor Wochen schon erzählt, dass ich jetzt morgens 10 Minuten Gymnastik mache. Das klingt viel altmodischer als Work-Out oder Eigengewichtsübungen, ist aber wahrscheinlich auch nichts anderes.
Jedenfalls mache ich morgens im Bett liegend erst Streckübungen, dann Beinheber, Sit-Ups und son Zeug und später, während ich in der Küche auf das Kochen des Teewassers warte, stehend Übungen für die Beine, anziehen, rückwärts und seitlich Strecken und auf den Zehen und Fersen wippen.
Letztens kam ich auf die glorreiche Idee, dass man doch auch im Bett Frauen-Liegestützen machen könnte (Auf dem Fußboden kniend kann ich nicht. Erstens tut das den Knien sehr weh und zweitens ist das Knie instabil und knickt weg, sodass ich nicht ohne Weiteres vom Boden aufstehen kann).

Jedenfalls wälze ich mich auf den Bauch, stemme die Hände auf die Matratze und .... und... ächze, während ich mich versuche hochzustemmen.
Nach dem ersten Versuch breche ich stöhnend zusammen
Dann musste ich laut lachen, weil es vermutlich absolut bescheuert ausgesehen hat, wie ich da mit rotem Kopf herumstöhnte und dabei dachte "Naja, auch ne Art von horizontaler Gymnastik"

Inzwischen schaffe ich fünf Frauen-Liegestützen. Sicher nicht ganz sauber und ich falle nach jeder zusammen, aber das wird schon noch. Ich bleibe lachend dran!





Kommentare:

  1. Gratulation zu den fünf Liegestützen! :) Da geht was!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou. 2018 wird der Iron Man eingeplant ;)))

      Löschen