Montag, 23. Januar 2017

Die Woche und ich - Auf und ab.

Kennt ihr das? Drei Tage lang stehen auf der Bodenbratze, in freundlichen Fachkreisen auch Waage genannt, jeden Morgen 200 - 250 g weniger. Am vierten Tag sind es dann plötzlich 500 g mehr. Dabei hast du kaum was gegessen und dein Bewegungsprogramm eingehalten.
Die nächsten Tage verbringst du dann damit, mühsam überhaupt noch was abzunehmen und fragst dich, was du jetzt schon wieder falsch gemacht hast. So ganz ohne Nahrung geht es ja doch nicht, wenn du noch funktionieren willst. Sehr gut für eine knappe und doch sättigende Kalorienzufuhr sind übrigens die Serviettenknödel, weil die so viel Ballaststoffe haben und Skyr mit dem hohen sättigenden Eiweißgehalt.
Wie auch immer, ich habe alles in allem doch noch 1,5 Kilo abgenommen.
Inzwischen mache ich jeden Morgen 15 Minuten Gymnastik und dreimal pro Woche  morgens Trockenbürsten, um den Lymphfluss anzuregen. Die Schrittzahl hatte ich für die letzte Woche gesteigert und in der jetzigen auch wieder. Die Kalorien habe ich etwas gesenkt, aber da sehe ich nicht viel Spielraum nach unten. Hungern will ich nicht, also muss der Verbrauch eher gesteigert werden.

Kommentare:

  1. Bodenbratze ist super, muss ich merken... :)))))

    Gymnastik? Machst (noch?) die Aufwach-Übungen?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Bodenbratze ist sehr aussagekräftig, was ;)))
    Ich mache einen Teil der Aufwach-Übungen und andere, die speziell für Bein- und Bauchmuskeln sind.

    AntwortenLöschen