Mittwoch, 22. Februar 2017

Seelachs auf Fenchel-Mango-Bett

Früher habe ich Fenchel verabscheut. Er erinnerte mich an den Bübchentee, den ich schon als Kind nicht mochte.
Mittlerweile mag ich Fenchel sehr gerne. Und gegart schmeckt er gar nicht nach Bübchentee.
Mangos liebe ich auch, obwohl sie nicht besonders low carb sind. Aber 100 g Mango im Essen sind nun auch kein Beinbruch.
Als ich überlegte, wie man Fenchel und Mango kombinieren kann - denn das muss doch gut zusammenpassen, fand ich - kam ich auf den Fisch. Der passt ja sehr gut zu dem Fenchel, da wird die Mango schon auch noch reinpassen, dachte ich.

Seelachs auf dem Fenchel-Mango-Bett

300 g Seelachsfilet
700 g Fenchel geputzt
1 kleine Mango, 200 g

100 ml Creme legere, Creme fraiche oder Cremefine
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, das Fenchelkraut, Brühe, evt. gemahlenen Ingwer, Dill und/oder Senf

Den Fisch entgräten, falls nötig. Waschen, trockentupfen, salzen und mit Zitronensaft beträufeln.
Den Fenchel putzen und in Streifen schneiden (evt. äußere unansehliche harte Blätter entfernen, die oberen Röhren abschneiden, das Fenchelgrün aufbewahren, den Strunk abschneiden, die Knollen halbieren und die inneren harten Teile des Strunks ebenfalls entfernen).
Die Mango schälen und vom Kern schneiden, würfeln.


Das Gemüse kann man kurz andünsten und die Mangowürfel dazugeben. Vermutlich klappt das Gericht auch, wenn man das Gemüse und die Mango roh in die Form gibt, aber ich habe es für etwa 5 Minuten angebraten, dann mit etwas Brühe abgelöscht und die Cremefine untergerührt. Mit Salz, Pfeffer, dem gezupften Fenchelkraut und, wenn man mag, Ingwerpulver und einem Teelöffel Senf würzen. Dill passt zu Fenchel und Fisch auch sehr gut.
Einen Teil des Gemüses in eine Auflaufform geben, den Fisch darauflegen und mit dem restlichen Gemüse bedecken. Das Ganze bei 180 ° für ca. 25 - 30 Minuten überbacken, da müsst ihr gucken, wann bei eurem Ofen der Fisch durch ist.

Ergibt 2 Portionen.
Pro Portion

286 kcal
5,8 g Fett
24,5 g KH
31,2 g Eiweiß








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen