Donnerstag, 30. März 2017

Hähnchenbrust mit Pesto überbacken, dazu gebratener Spargel als Salat

Der Frühling lockt. Und was ist frühlingshafter als Spargel?
Gut, für den frischen weißen ist es noch zu früh, aber mir fiel grüner in die Hände. Der musste mit.
Dazu gab es Hähnchenbrust mit grünem Pesto, im Ofen gebacken.
Und weil sie mir auch in den Einkaufswagen hüpften, gab es als Farbtupfer noch Mini-Pflaumentomaten, die mit dem Hähnchen in den Ofen kamen.
Es war absolut lecker und es macht wenig Arbeit. So muss das!

Für eine Portion:

250 g grüner Spargel, geputzt
230 g Hähnchenbrustfilet
25 g Pesto alla Genovese (jedes andere Pesto geht natürlich auch)
200 g Mini Pflaumentomaten

Hähnchenbrust waschen, trockentupfen, evt. von Sehnen oder Fett befreien.
In eine Ofenform legen und kreuzweise einen Zentimeter tief einschneiden. Das Pesto in die Einschnitte geben, die Tomaten drum herum verteilen, dabei kreuzweise einschneiden.
Bei 200 ° im Ofen ca. 15 - 20 Minuten garen.
Ich hatte erst befürchtet, das Hähnchen könne trocken werden, aber das war nicht so. Das Pesto hat ja Öl und die Tomaten verlieren viel Wasser, sodass in der Form dann relativ viel Flüssigkeit ist.
In der Zwischenzeit den Spargel in schräge Stücke schneiden, in einer Pfanne anbraten. Das dauert ca. 6 - 8 Minuten, wenn man ihn nicht komplett durchgegart haben will.
Abkühlen lassen und dann mit einem Löffelchen Pesto vermischen.

Guten Appetit!

427 kcal
13,5 g Fett
11,4 g KH
61 g Eiweiß







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen