Donnerstag, 2. März 2017

Ketchup kohlenhydratarm!

Dass Ketchup eine ganz böse Falle ist, was versteckten Zucker angeht, wissen wir ja.
Ich habe echt lange gesucht, um einen Ketchup zu finden, der wenig KHs hat und schmeckt.


Früher habe ich mal den Curry Gewürz Ketchup light von Hela genommen. Der hatte immer noch eine Menge Kohlenhydrate (74 kcal/16,9 g KH pro 100 ml), aber ganz normaler Hela Curry Ketchup hat 135 kcal und 31,3 g KH (und guckt euch bloß nicht die KHs bei Grillsaucen an...Da könnt ihr gleich einen Löffel Zucker über die Bratwurst streuen)

Mittlerweile haben die Hersteller erkannt, dass es einen Markt für zuckerreduzierte Ketchups gibt.
Es gibt sie unter anderem von Knorr, Felix, Heinz und als Eigenmarken der Discounter.
Sie haben teilweise immer noch über 15 g KH, aber es gibt auch deutlich darunter liegende Produkte.

Mein Favorit ist der Ketchup Light von Kania (Lidl) mit 53 kcal und 5,8 g KH. Der schmeckt sehr schön fruchtig und nicht zu süß. Der Preis liegt bei 1,59€, glaube ich.
Gewürzketchup mache ich dann halt selbst. Wenn die erste Portion aus der Tube raus ist, kommt ein Esslöffel Hot Curry Pulver hinein, warmes Wasser und dann kräftig durchschütteln.


Kommentare:

  1. Oh, den verwende ich schon sehr lange, der ist super!
    Die Idee mit dem selbstgemachten Gewürzketchup ist ja genial!!! Das muss ich sofort testen, vielen Dank dafür!

    LG
    U.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne ;)
      Ich habe dafür den "Curry red hot" von Fuchs, der ist chön charf und lecker.

      Löschen
  2. Huhu, Du kannst mir vielleicht helfen: normalen Ketchup hab ich schon selbst gemacht, der war auch superlecker ohne viel Zucker und eigentlich schnell gemacht.
    Aber: Wie krieg ich den haltbarer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marc,

      berechtigte Frage, da Zucker ja auch Konservierungsmittel ist.
      Ich würde es mit Einkochen versuchen. Den heißen Ketchup in kleine Schraubgläser geben, verschließen und im Ofen im Wasserbad für 30 Minuten köcheln lassen. Dann sollten sich die gläser ein Jahr halten.

      Löschen
    2. Schomma gut. :)
      Mir geht's aber eher um die angebrochenen Gläser - bislang guck ich immer panisch drauf, ob schon Schimmel da ist, ich hab ja keine Ahnung, wie lang das überhaupt halten soll. Eine Woche? Drei Tage?
      Muss mich mal schlau machen, da kann man bestimmt irgendeine Säure oder Vitamine oder sowas reintun...
      Aber das mit dem Einkochen und eben KLEINE Gläser zu verwenden, ist schon mal ein supertipp! Ich wollte natürlich eine riesige Flasche dafür verwenden... manchmal steht man als Kochanfänger eben auf der Leitung. :)

      Löschen
    3. Ascorbinsäure ist auch eine Methode, um Lebensmittel länger haltbar zu machen, ja. Kriegt man in der Apotheke, denke ich.
      Aber ich weiß nicht, wie sich Ascorbinsäure auf den Geschmack auswirkt. Wenn du sowieso Essig in den Ketchup gibst, könnte man den wahrscheinlich durch Ascorbinsäure ersetzen, wenigestens zum Teil. Müsste man mal ausprobieren.
      Ansonsten sollte so ein angebrochenes Glas sich im Kühlschrank aber bestimmt 1 - 2 Wochen halten.

      Löschen
  3. Hallo,

    den gleichen Ketchup wollte ich auch schon mehrfach empfehlen, den verwende ich nämlich auch. :-)
    Allerdings mache ich mir die Würzvarianten direkt beim Kochen und nicht schon im Vorraus. Ich hätte leider ebenfalls ein mulmiges Gefühl bei der Haltbarkeit.
    Frisch anrühren geht ja zum Glück recht schnell

    Liebe Grüße
    Paola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Marc meinte mit der Haltbarkeit seinen selbstgemachten Ketchup.
      Aber der von Kania/Lidl hat ja offenbar eine Menge Fans, das finde ich gut.

      Löschen