Sonntag, 13. August 2017

Ins Knie gef*ckt

Ausschreiben oder nicht? Achwat, das ist mein Blog, hier kann ich es schreiben: ins Knie gefickt.
So.

So fühlt es sich jedenfalls an. Also, jedenfalls stelle ich mir es so vor, äh, ihr wisst schon. Nicht, dass ich damit reale Erfahrungen hätte oder es auf meiner Wunschliste stünde. Die Knie gehören definitiv nicht zu meinen erogenen Zonen. Sie sind quasi sowas wie Ed Sheeran: komplett erotikfrei und völlig belanglos, wenn man nicht immer wieder penetrant davon belästigt würde.
Gut. Bevor ich mich hier komplett verheddere und es sich dann liest, als wäre ich ins Hirn... lassen wir das.
Das gefickte Knie.
Eigentlich sind es ja beide Knie, aber hier widmen wir uns dem linken Knie. Mit dem war ich bei dem doofen Orthopäden. Das andere Knie war zwar auch mit, bekam da aber keine Aufmerksamkeit.
Ich erhielt ja die Diagnose Arthrose und das wars. Ach ja, die Instabilität des Knies wurde mir auch bescheinigt, aber das war nun wirklich keine Überraschung. Deswegen war ich ja hingegangen.

Jedenfalls hatte ich gehofft, durch den regelmäßigen Sport würde das Gelenk stabilisiert, indem ich Beinmuskeln aufbaue und allgemein mehr Kraft bekomme.
Ich würde sogar sagen, das ist nach fast drei Monaten, in denen ich wirklich sehr regelmäßig trainiert habe, ansatzweise eingetreten. Vielleicht nicht so schnell wie ich es gerne hätte, aber es wird.
Aber mein Gangbild ist nach wie vor miserabel. Das linke Knie knickt beim Gehen nach innen weg. Das ist nicht einmal besonders schmerzhaft, sieht aber doof aus.
Ich habe sogar den Eindruck, das wird mit abnehmendem Gewicht keineswegs besser, sondern ausgeprägter - vielleicht fällt es aber auch nur mehr auf, weil ich mich mehr und schneller bewege. Und ich vermute jetzt einfach mal, irgendwann geht das Hinken auf die Hüfte und die Wirbelsäule.
Definitiv hat es mir eine Erweiterung meiner wöchentlichen Arbeitszeit versaut, weil Chef und Chefin an meiner körperlichen Belastbarkeit zweifeln. Ich dürfte zwar eine der ganz ganz wenigen sein, die in drei Jahren keinen einzigen Tag gefehlt haben, aber hej, es könnte ja mal, nech? Man kennt sie ja, die dicken Hinkebeine.

Wie auch immer. Meine Knie sind nicht nur Ed Sheeran, sondern auch meine Achillesferse. Ich trage schon fast nur Laufschuhe, weil die ein gutes Fußbett haben.
Barfuß am Strand entlang laufen - ob ich das im Urlaub schmerzfrei hinbekomme, weiß ich nicht. Dabei hatte ich mich darauf durchaus gefreut, weil barfuß durch den Sand ja wohl ein sehr gutes Training für die Beinmuskeln und den Hintern ist.

Ich brauche einen neuen Orthopäden. Umfragen im Bekannten- und Kollegenkreis haben keine eindeutige Empfehlung ergeben. Offenbar ist ein guter Orthopäde mindestens so schwer zu finden wie ein guter Zahnarzt. Wen der eine gut findet, von dem rät garantiert der nächste dringend ab. Und einen schnellen Termin zu bekommen ist ja nun auch nicht immer so einfach.
Interne Notiz an mich: diese Woche per Zufallswahl einen Orthopäden anrufen und einen Termin für September, also nach dem Urlaub, vereinbaren.
Es muss doch irgendwas zu machen sein. Ob mir jemand Einlagen verschreibt, Krankengymnastik anordnet, mal per MRT nachgucken will oder eine Kniespiegelung vorschlägt - ich will diesen Zustand ändern.

Bild Pixabay

Kommentare:

  1. Da ich mir auch gerade das linke Knie überanstrengt habe, hat mir meine Mutter (Übungsleiterin für so Rehasport-Zeug. Sie weiß also, was Ambach ist) Übungen zur Kräftigung der seitlichen Stützmuskulatur des Knies gezeigt. Sind ganz einfach. Hinstellen, Bein bis 45° anheben, absenken. Zehn Mal pro Satz, drei Sätze. Dann Fuß nach außen drehen (auch so 30, 45°) und wieder anheben. Ebenfalls 10/3. Dann Fuß nach innen - you know the drift.
    Das kann man immer und überall einschieben - von der Warteschlange beim Aldi bis zum Büro. Und geht auch im Sitzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heißen Dank, Madame!
      Das kriege ich hin, auch nebenbei mal.
      Deinen knirschenden Knochen auch gute Besserung ;)
      (Ich glaube, du neigst auch zu kleinen hypochondrischen Anfällen, oder? Ich darf echt nicht googeln nach Symptomen, sonst habe ich uimgehend alles, was man nur kriegen kann)

      Löschen